DITA Europe 2012: 10 Gründe, NICHT teilzunehmen! (en germain aujourd’hui;-)

Content Management Strategies/DITA Europe 2012,

Frankfurt/Main, 12-13 November 2012

____________________________________________________________________

1. DITA ? Kenne ich schon… das reicht.

  • Sich mit dem DITA Open Toolkit zu beschäftigen reicht nicht, ein DITA-Projekt erfolgreich zu
    Ms Dita von Teese (the other DITA)

    führen.

  •  Manch einer hat sich schon die Zähne daran ausgebissen. Am besten informiert man sich vorher, und zwar ausführlich.

2. Frankfurt/Main ? Zu teuer, zu umständlich!  

  • Die Konferenz findet am Frankfurter Flughafen statt. Nicht sehr romantisch, zugegeben… aber äußerst praktisch !
  • Teuer? Wie sieht es mit Ihrem Lebenslangen Ausbildungsprogram aus?
  • Zwei Konferenztage sind immer günstiger als ein geplatzes DITA-Projekt!

3. Auf Englisch ?…gehört nicht zu meiner Stärke ;-(((

  • Englisch, ja schon, aber bitte keinen akademischen  Vortrag über Shakespeare!
  •  Es geht um Fachvorträge rund um DITA. Referenten sind Kollegen, die genauso wie Sie Englisch als 2. Sprache meistern. Die Diavorträge helfen, manche Missverständnisse zu beseitigen.

4. Ian Larner ? Wer ist das ? Ich stehe nicht so auf Heavy Metal…

  • Ian Larner ist ein DITA Experte: er war bei der Entwicklung der DITA-Architektur dabei.
  • DITA 1.2, DITA 1.3 sind sein tägliches Brot.
  • Weil er vom Fach ist und bei IBM   DITA   entwickelt hat, wird er bei Ihren 1. Schritten sehr hilfreich sein… bei der Kaffeepause, beim Lunch oder einfach zwischendurch.

 

6. EU Maschinenrichtlinien, Pharmaindustrie, Going mobile, kontrollierte Sprache… ist nicht DITA-kompatibel!

  • Sind Sie so sicher? In Sachen EU-Maschinenrichtlinien melden Sie sich bei Christian Kravogel :als OASIS-DITA – Machine Industry Mitglied hat er wohl ziemlich viel zu sagen.
  • Pharmaindustrie und DITA dagegen ist die Stärke der Royal Pharmaceutical Society (Dienstag, den 13. November um 13.10 Uhr).
  • Wenn es um Daten-Migration zur DITA geht, können Sie mit den Kollegen von SONY, Ericsson oder Nokia Kontakt aufnehmen.

7. Noch eine Konferenz!…

Ja, aber was für eine!… Echt international, europäisch und ausschließlich auf unsere Probleme und Erwartungen  gerichtet. Es geht nur um DITA und CMS (nicht um Linguistik, Philosophie, oder  Hieroglyphen).

  • Noch wichtiger: ALLE Papiervorschläge wurden einzeln bewertet, aussortiert und anschließend im « One-to-one » Verfahren rezensiert. Somit können Sie sicher sein,  Vorträge von hervorragender Qualität zu hören. Das nennt man « Value for money! »

 
8. DITA…Nee, ich muß mich noch weiter erkundigen.

  • Aber alle sind schon da, die Fachleute! Insbesondere die Mitbegründer von DITA (IBM, CIDM) und auch die Entwickler, die sich freuen,  mit Ihnen über Ihre Lösungen zu diskutieren:  Oxygen, Ixiasoft, Componize, Simply XML, Antenna House, Mekon, usw.
  • Alle Ihre Fragen bekommen in Frankfurt eine Antwort!  Kein Zweifel!…

9. DITA ist kostspielig!

  • DITA ist eher eine sehr vernünftige Investition: was halten Sie von einer Kostensenkung von 50 % oder Wiederverwendbarkeit von 80 %? Und das ist genau das Ziel bei DITA: Kostenreduzierung.
  • Und Sie, wie  weit sind Sie mit der Kostensenkung? Wussten Sie, dass Medtronics schon eine Wiederverwendungsrate von 90% erreicht hat?

10. DITA, … das funktioniert nicht!

  • …Insbesondere, wenn man es nicht einmal versucht hat! oder  wenn man unbedingt Solo arbeiten möchte!
  • DITA läuft hervorragend bei Schlumberger, Nokia, RIM (Blackberry), SAP, Medtronics, usw.

 

Die Zusammenfassungen der Vorträge sind on-line!

Zur Anmeldung geht es ebenfals on-line!

Laisser un commentaire